HLF 20

Am 1. Februar 2018 durfte die Feuerwehr Cappeln ihr neues HLF 20 von der Firma Schlingmann aus Dissen übernehmen. Mit diesem Fahrzeug ersetzen wir ein über 20 Jahre altes Fahrzeug und gehen somit stark in die Zukunft. Mit dem neuen Fahrzeug können wir jede Einsatzlage im ersten Angriff bewältigen, da es sowohl für die Technische Hilfeleistung, als auch für die Brandbekämpfung ausgestattet ist.

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20 ist das jüngste Fahrzeug in unserem Fuhrpark. Es bildet die perfekte Ergänzung zu unserem LF 20/40 aus dem Jahre 2013. Wie der Name schon sagt, hat eine Löschgruppe von 9 Personen Platz in der Gruppenkabine. Dort können sich bereits auf der Anfahrt zwei Kameraden mit Atemschutz ausrüsten. Zusätzlich befinden sich dort ein Rettungsrucksack und ein Defibrillator.

Der eingebaute Löschwassertank verfügt über ein Volumen von 2000 Litern, welches durch eine Feuerlöschkreiselpumpe abgegeben werden kann. Als weiteres Löschmittel führen wir 200 Liter Schaummittel auf diesem Fahrzeug mit. Für eine schnelle Wasserabgabe sorgt ein in Buchten gelegter Schnellangriffsschlauch.

In sechs Gerätefächern werden zahlreiche Geräte und Armaturen mitgeführt. Für die Technische Hilfeleistung sind alle nötigen Geräte im vorderen Teil des Aufbaus zu finden. Dazu zählt ein hydraulischer Rettungssatz, das „Stab-Fast“-Stabilisierungssystem, eine Arbeitsplattform für Einsätze an Lastkraftwagen, ein Spineboard und das jeweils nötige Zubehör zu diesen Werkzeugen. Besonders zu erwähnen, ist auch der integrierte Stromerzeuger, der direkt über das Fahrzeug angetrieben wird.

Wie es sich für ein modernes Löschfahrzeug gehört, findet man auch auf diesem Fahrzeug eine Hygiene-Wand, um sich vor Kontaminierung zu schützen. Natürlich lassen sich auch die, für ein Löschfahrzeug typischen, Gerätschaften finden. Es steht genügend Schlauchmaterial, ein B-Hohlstrahlrohr, ein Schaumrohr, ein Lüfter, eine Kettensäge und eine eingeschobene Tragkraftspritze (TS) 8/8 zur Verfügung.

Am Heck des Fahrzeuges finden sich zwei Haspeln. Die „klassische“ Haspel trägt Schlauchmaterial und Geräte zur Wasserentnahme mit sich. Die zweite Haspel ist eine Besonderheit: Neben Pylonen sind dort auch Schilder und eine Halterung zur Verkehrsabsicherung angebracht. Damit können wir unsere Einsatzstellen gut absichern und unsere eigene Gesundheit schützen.

 

Wir freuen uns sehr über das neue Fahrzeug und hoffen, dass es uns in Zukunft treu zur Seite steht!

 

Technische Daten


Funkrufname: 13-48-10


Hersteller: MAN


Modell: TGM 18.340


Baujahr: 2018


Leistung: 340 PS


 zulässiges Gesamtgewicht: 18t


Aufbau: Schlingmann


Wassertank: 2000 Liter


Pumpe: FPN 10-2000 nach DIN EN 1028


Besonderheiten: Automatikgetriebe mit Feuerwehrfahrstufe, Rettungssatz mit Schere und Spreizer, LKW-Arbeitsbühne, Tragkraftspritze 8/8, integrierte Stromerzeugung, Verkehrsabsicherungs-Haspel