Notfall! Und jetzt?

Haben Sie schon einmal den Notruf gewählt? Wenn ja, dann sind Sie nicht allein! Statistisch gesehen, ruft jeder Mensch mehrfach in seinem Leben den Notruf. Die anlassgebenden Situationen setzen die meisten Menschen unter enormen Druck. Deshalb ist es wichtig sich schnell, professionelle Hilfe zu holen. Jedes Kind sollte die fünf W-Fragen kennen, doch mit dem Wandel der Zeit hat sich auch das Abfragemuster der Leitstellendisponenten geändert. Hiermit wollen wir Ihnen einige Informationen zum Thema geben.

Damit die geforderte Hilfe möglichst schnell bei Ihnen ankommt, wird seit Neustem erst nach dem Einsatzort gefragt. Machen Sie dabei so genaue Angaben, wie es nur möglich ist. Als zweite Frage folgt meistens das „Was?“, damit der Leitstellendisponent den Umfang des Vorfalls besser einschätzen kann.

Haben Sie diese Fragen beantwortet, ist das Wichtigste schon geklärt. Legen Sie danach aber NICHT sofort auf, denn der Disponent könnte noch weitere Fragen an Sie haben. Ebenfalls ist es enorm wichtig, dass Sie auch in dieser schweren Situation des Lebens möglichst ruhig bleiben und exakte Angaben machen. Nur so steht Ihnen schnellstmöglich professionelle Hilfe zur Seite.

Fassen wir nochmal zusammen:

WO befinde ich mich?

WAS ist passiert?

WIE VIELE Personen/Gebäude/Fahrzeuge sind betroffen?

WER hat angerufen?

WARTEN auf Rückfragen des Disponenten

Seien Sie bei allen Angaben so GENAU wie es nur geht!