Interview #1 – Nico

Den Anfang in unserer neuen Rubrik „Interviews“ macht unser amtierender Schriftführer Nico. Wir haben mit ihm über seine Erfahrungen in der Jugendfeuerwehr und seinen Werdegang gesprochen.

Feuerwehr Cappeln: „Seit wann bist du in der Jugendfeuerwehr? Kannst du dich noch an deinen ersten Dienst erinnern?“

Nico: „Ich bin im Herbst 2013 zum ersten Mal zur Jugendfeuerwehr gekommen. An den Dienst kann ich mich noch genau erinnern. Auf dem Dienstplan stand Fahrzeugkunde und im Anschluss wurde direkt ein Test geschrieben. Den Test habe ich sogar noch Zuhause und ich finde es jedes Mal aufs Neue lustig, welche Antworten ich damals gegeben habe.“

Feuerwehr Cappeln: „Wie bist du überhaupt zur Jugendfeuerwehr gekommen?“

Nico: „Ein guter Bekannter von mir war damals in der Jugendfeuerwehr. Durch seine Erzählungen bin ich eigentlich erst auf die Jugendfeuerwehr aufmerksam geworden. Passend dazu musste ich kurz vorher ein anderes Hobby aufgeben. Ich hatte also genug Zeit, um was Neues auszuprobieren.“

Feuerwehr Cappeln: „Welche Erwartungen hattest du und haben sie sich erfüllt?“

Nico: „Durch den Test an meinem ersten Dienst war ich erstmal geschockt und dachte, dass es wohl so anspruchsvoll weitergehen wird. Anfangs dachte ich wirklich, dass die Jugendfeuerwehr „schwer“ wäre, doch mit der Zeit hat mir alles mehr Spaß gemacht. In meiner Zeit bei der Jugendfeuerwehr habe ich einiges dazugelernt und durfte viele coole und interessante Dienste miterleben.“

Feuerwehr Cappeln: „Gibt es für dich ein Highlight in deiner Jugendfeuerwehr-Karriere?“

Nico: „Die Zeltlager! Jahr für Jahr habe ich neue Leute aus anderen Feuerwehren kennenlernen dürfen und daraus sind teilweise sogar gute Freundschaften entstanden.“

Feuerwehr Cappeln: „Gab es auch ein Highlight in Hinblick auf die Dienste?“

Nico: „Mir gefallen Dienste mit praktischem Inhalt immer am besten. So sind die Einsatzübungen wohl  meine Highlights aus den letzten Jahren Jugendfeuerwehrdienst. Außerdem bereite ich selbst gern solche Übungen vor.“

Feuerwehr Cappeln: „Du bist vor relativ kurzer Zeit in die aktive Einsatzabteilung gewechselt. Würdest du sagen, dass du dafür in der Jugendfeuerwehr gut vorbereitet wurdest?“

Nico: „Auf jeden Fall. Für meinen ersten Lehrgang mache ich mir keine großen Sorgen, da das meiste schon aus der Jugendfeuerwehr bekannt sein dürfte.“

Feuerwehr Cappeln: „Hast du ein Ziel für deine Zukunft in der Feuerwehr?“

Nico: „Ich möchte gern Atemschutzgeräteträger werden und die dafür nötigen Lehrgänge machen. Wenn es mir nach der Schulzeit noch möglich ist, würde ich auch gerne die Arbeit in der Jugendfeuerwehr mitbetreuen und dann selbst Gelerntes weitergeben.“

An dieser Stelle möchten wir Nico danken, dass er sich die Zeit genommen hat, sich unseren Fragen zu stellen und so einen Überblick zu geben, wie es in der Jugendfeuerwehr sein kann. 

Schriftführer Nico